Aktuelles

Informationen zum Weltkindertag 2021

Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Kinderschutzbund Neustadt – Bad Dürkheim wieder gerne an den Aktionen im Rahmen der Woche der Kinderrechte des Landes Rheinland-Pfalz. Nachdem es im letzten Jahr Corona-Bedingt leider nicht möglich war, eine Veranstaltung durchzuführen, haben wir nun für den 25. September 2021 ein Mitmachfest in der Innenstadt Neustadt organisiert.

Das diesjährige Motto für RLP lautet: „Kinderrechte – nicht ohne uns“, so dass wir unserer Veranstaltung den Titel „Wenn wir zu bestimmen hätten …“ gegeben haben. Wir laden Kinder ein, mit Spiel und Spaß, Musik und Kreativität den Weltkindertag mit uns zu feiern. Dabei möchten wir Denkanstöße zur Bedeutung der Kinderrechten geben insbesondere zum Mitbestimmungsrecht der Kinder.

Wir freuen uns besonders, dass wir für ein kulturelles Rahmenprogramm die Kinderbuchautorin Petra Henke und zur Unterhaltung mit Musik und Tanz die Künstlerin Nica Neulich gewinnen konnten.

 

Auf einen Blick: Informationen zum Weltkindertag des Kinderschutzbundes Neustadt – Bad Dürkheim 2021

Wann? Samstag, 25.09.2021, 9-13 Uhr

Wo? Marstall /Schütt, Neustadt (Innenstadt)

Was? Kinderfest mit Mitmachprogramm unter dem Motto: „Wenn ich zu bestimmen hätte…“ anlässlich der „Woche der Kinderrechte“ in Rheinland-Pfalz.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Aktionen steht das Recht auf Beteiligung nach Artikel 12 der UN-Kinderrechtskonvention („Kinderrechte – nicht ohne uns!“), außerdem der aktuelle Entscheidungsprozess zur Aufnahme der Kinderrechte in Artikel 6 des Grundgesetzes

Details zum Kinderfest (s. auch Plakat):

  • 10:30 / 11:45: Musik und Tanz mit Nica Neulich
  • 10:00 / 11:00: Lesung mit der Kinderbuchautorin Petra Henke: Das Hambacher Schloss – Pantheas fantastische Zeitreise
  • Bastel- und Malaktion: Windlichter mit einfachen Mitteln basteln
  • Kinderbuch-Flohmarkt, organisiert durch den Flohmarkt „Schau mal rein“ des Kinderschutzbundes, Landauer Straße 43 / NW
  • Gestaltung von Plakaten zu Kinderrechten: Die Kinder können zum Motto des Weltkindertages Plakate malen und/oder beschriften
  • Infostand

 

 

Sommerferienprogramm 2021

Sommerferienspaß für Kinder!

Nach den langen Monaten des Lockdowns ist es für Kinder besonders wichtig, wieder Gemeinschaft mit Gleichaltrigen, Unbeschwertheit und Entdeckungsmöglichkeiten zu erleben. Dazu tragen auch die Ferienangebote in Neustadt und Haßloch bei, an denen sich der Deutsche Kinderschutzbund Neustadt-Bad Dürkheim gerne wieder beteiligt hat.

Im Rahmen der Ferienhits Neustadt an der Weinstraße haben wir einen Ausflug ins Technomuseum Mannheim angeboten. Neun Entdecker zwischen sieben und zehn Jahren machten sich mit uns auf den Weg und lernten in einem Workshop spielerisch den Umgang mit Landkarten und Himmelsrichtungen kennen. Das neue Wissen durfte bei einer Rallye durch das Museum angewendet werden, an dessen Ende die Entdeckung eines sagenumwobenen Schokoladenschatzes stand. Die Suche hatte sich gelohnt!

Danach war natürlich noch Zeit für eine Entdeckungstour durch die Ausstellung und auch wenn Corona-bedingt noch nicht alle Experimentierstationen geöffnet waren, gab es genug zu sehen, zu staunen und auszuprobieren. Besonderen Gefallen fanden die Kinder an der Sonderausstellung zu optischen Täuschungen und an der Tanzeinlage von Roboter Paul.

Ein Eis auf dem Rückweg machte den Ausflug dann perfekt!

In Haßloch fand in diesem Jahr wieder das traditionelle Sommercamp auf dem Gelände der Gottlieb-Wenz-Schule statt. Hier bereicherte der DKSB Neustadt-Bad Dürkheim das Programm mit einem Spiel-Angebot. Einen Nachmittag lang konnten sich die Kinder bei unterschiedlichen Spielen im Freien wie Säckchenwerfen, Schildkrötenrennen, Kartoffellauf und Riesen-Jenga vergnügen, ihre Geschicklichkeit erproben und sich austoben.

Ein Highlight neben den Spielen war eine gemeinsame Gesprächsrunde, in denen den Jungen und Mädchen das Kinder- und Jugendtelefon vorgestellt wurde. Sehr ernsthaft reflektierten die Kinder ihre Alltagsprobleme und überlegten, bei welchen Sorgen die „Nummer gegen Kummer“ helfen könnte.   

Fazit: Ein großer Spaß für die Kinder – und auch für uns!

Kinderschutzbund hilft auch in Zeiten der Corona-Krise

Die Maßnahmen der Corona-Krise stellen den Kinderschutzbund Neustadt- Bad Dürkheim vor große Herausforderungen. Das 30jährige Jubiläum sollte 2020 im Mittelpunkt stehen, nun sind dringendere Aufgaben in den Vordergrund gerückt, um die Krise zu bewältigen uns weiterhin für Kinder und ihre Familien da zu sein.

Wie jede andere gemeinnützige Organisation lebt der Verband von den vielen Menschen, die ihn zum Leben erwecken. Das sind die Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien, die in verschiedenen Projekten betreut werden und die vielen ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiter*innen, dazu kommen Menschen, die die Flohmärkte betreuen oder als Kunden besuchen. Und immer steht überall im Vordergrund: Das Miteinander der Menschen. Dies ist momentan nur unter Einhaltung der allgemeinen Corona-Hygienebestimmungen möglich.

Die Arbeit des  Kinderschutzbundes hat einen wichtigen gesellschaftlichen Stellenwert, und gerade jetzt benötigen Kinder noch mehr Unterstützung, damit die Schwachen nicht abgehängt werden oder sich alleingelassen fühlen. Nach der Wiedereröffnung der Schulen werden beispielsweise die Lernpaten mehr denn je gebraucht, wenn es darum geht, die Kinder nach der langen Zeit der Isolation aufzufangen und werden dazu ein zusätzliches außerschulisches Angebot einrichten.

Das bundesweite, anonyme und kostenlose Beratungsangebot Kinder- und Jugendtelefon „Nummer gegen Kummer“ (116 111), ist für Fragen, Sorgen und Probleme, mit erweiterten Beratungszeiten zu erreichen.

Auch unsere Beratungsstelle für Kinder und Eltern sowie die Flohmärkte sind wieder geöffnet.

Der Flohmarkt und Spendeneinnahmen sind für den Kinderschutzbund wichtige Standbeine für die Finanzierung der laufenden Kosten. Die Krise stellt auch hier einen Einschnitt dar, unter anderem mussten geplante Events abgesagt werden. Wer die vielseitigen Angebote des Kinderschutzbundes Neustadt –Bad Dürkheim unterstützen möchte, findet dazu auf der Homepage Informationen.

Jetzt ist geduldiges Abwarten gefordert! Die Ehrenamtlichen freuen sich darauf, in Zukunft wieder vermehrt in den Projekten arbeiten zu können.

 

Kontakte (zurzeit nur telefonisch / per Email):

Geschäftsstelle: 06321-80055 (Mo-Do von 9-11 Uhr)

buero@kinderschutzbund-nw-duew.de

www.kinderschutzbund-nw-duew.de/

www.facebook.com/DKSBNeustadt                 

Aktuelle Beratungszeiten:

  • „Nummer gegen Kummer“ Kinder- und Jugendtelefon: 116 111

         (Mo, Mi, Do von 10-12 Uhr, Mo-Sa von 14-20 Uhr)

  • Elterntelefon: 0800 – 1110550 (Mo-Fr 9-17 Uhr, Di +Do bis 19 Uhr)

Spendenkonten:

  • IBAN: DE 02 5465 1240 1000 5352 01 BIC: MALADE51DKH (Sparkasse Rhein-Haardt)
  • IBAN: DE 17 5479 0000 0000 7397 07 BIC: GENODE61SPE (Volksbank Kur- und Rheinpfalz)