Aktuelles

smile.amazon

Sie kaufen bei amazon smile und wir erhalten eine Spende!

Es ist eine weitere Möglichkeit für Amazon-Kunden, mit jedem Einkauf den Kinderschutzbund Orts- und Kreisverband Neustadt-Bad Dürkheim zu unterstützen, ohne dass dafür Kosten anfallen. Von jedem Einkauf werden 0,5%  des Kaufpreises gespendet.

Klicken Sie hier

Wir freuen uns natürlich über jede Spende. Bitte stärken Sie jedoch auch den lokalen Handel, indem Sie vor Ort Einkäufe tätigen!

Wir brauchen Verstärkung !

Ehrenamtliche TelefonberaterInnen gesucht

 

 

Neue Ausbildung zur Mitarbeit am Kinder- und Jugendtelefon startet im September 2021

Einstiegswochenende: Fr./Sa. 03./04.09.

Folgetermine:        

Fr. 10.09.      Fr./Sa. 17./18.09.

Fr. 24.09.      Fr./Sa. 01./02.10.

Herbstferien  Fr./Sa. 05./06.11.

Fr. 12.11.      Fr./Sa. 19./20.11.

Fr. 26.11.      Fr./Sa. 03 /04.12.

Freitage 18:00 – 21:30 Uhr, Samstage 9:00 – 16:00 Uhr

 

Aufgrund der Corona-Pandemie können Teile der Ausbildung online stattfinden.

Weitere Informationen zur Ausbildung und zur Bewerbung erhalten Sie per mail an

kjt.xxx@keinSpam.kinderschutzbund-nw-duew.de oder telefonisch unter 06321/80055 (Sekretariat).

Babysittervermittlung

Unsere Babysittervermittlung ist von Haßloch nach Neustadt in die Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes gezogen. Ab sofort vermitteln wir wieder verfügbare Babysitter*innen in der Region Neustadt und Haßloch.

Erreichen können Sie die BSV über Email:

bsv.xxx@keinSpam.kinderschutzbund-nw-duew.de und Telefon: 06321/80055 oder 01575/9140306.

Bitte sprechen Sie außerhalb der Dienstzeiten auf den Anrufbeantworter.

Die Vermittlung von Babysittern ist kostenfrei.

Adventskalender-Aktion 2020 ein voller Erfolg!

Zum ersten Mal organisierte der Lions Club Haßloch den Verkauf von Adventskalendern und erzielte dadurch ein Reinerlös von 10.000 €. Verschiedene soziale Einrichtungen wurden mit einer Spende bedacht. Der Kinderschutzbund Neustadt-Bad Dürkheim freut sich über eine Spende des Lions Club Haßloch von 3.000 €. Dank dieser Spende können wir eine Schulung für neue ehrenamtliche Mitarbeiter*innen für unseren Elternbesuchsdienst finanzieren. Die Ehrenamtliche, qualifizierte Mitarbeiterinnen kommen zu den Familien nach Hause und unterstützen junge Familien mit Kindern von 0-3 Jahren in Problemlagen oder schwierigen Lebenssituationen.

Der Kinderschutzbund, Orts- und Kreisverband Neustadt – Bad Dürkheim e.V., sucht baldmöglichst eine/n Projektleiter Lernpaten (m/w/d)

 

Das Projekt Lernpaten des Kinderschutzbundes unterstützt Grundschulkinder mit besonderem Betreuungsbedarf und Sie als Projektleiter (m/w/d) übernehmen die eigenverantwortliche Leitung und Organisation dieses Projektes im Rahmen der Qualitätsstandards des Lernpatenprojektes „keiner darf verloren gehen“ und der Leitlinien für Lernpaten.

 

Die Anstellung erfolgt als Honorarkraft oder im Zuge eines Minijob-Arbeitsverhältnisses für durchschnittlich 4 – 5 Stunden in der Woche und beinhaltet folgende Hauptaufgaben:

 

    • Akquise, Auswahl, Betreuung und Organisation von Schulungen und Supervision der Mentor*innen und Ehrenamtlichen.
    • Aufbau, Ausbau und Pflege der Bindegliedfunktion zu den Schulen inkl. Organisation von Netzwerktreffen, Vertragswesen sowie koordinierende Tätigkeiten.
    • Pflege der Kooperationspartnerschaften mit dem Trägerverein „keiner darf verloren gehen“ e.V. und dem Familienförderverein Bad Dürkheim.
    • Projektfinanzierungsaufgaben, wie die Bearbeitung der Anträge für die Landesförderung und Budgetierung sowie Beantragung und Abrechnung des Projekts gegenüber weiteren Förderern.
    • Projektbezogene Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins, Weiterentwicklung des Projekts und allgemeine Verwaltungsaufgaben.

.

Sie bringen Ihr organisatorisches Geschick sowie Ihre gewinnende Persönlichkeit ein und nutzen Ihre sicheren Anwendungskenntnisse moderner Kommunikationsmedien und gängiger IT Anwendungen, wie MS Office.

Eine pädagogische Vorbildung ist hilfreich für die Stelle, aber keine Bedingung.

 

Wir erwarten von Ihnen eine enge Zusammenarbeit mit den Mentor*innen und Ehrenamtlichen und eine gute Vernetzung im Verein, im örtlichen sowie im fachlichen Umfeld. Darüber hinaus ist Ihre Identifikation mit den Zielen des Kinderschutzbundes unerlässlich.

 

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und eigene Gestaltungsmöglichkeiten in einer offenen, teamorientierten Arbeitsatmosphäre.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis 09.04.2021 schriftlich oder per Email an

Deutscher Kinderschutzbund Neustadt – Bad Dürkheim e.V.

Hindenburgstraße 1, 67433 Neustadt

Email:buero.xxx@keinSpam.kinderschutzbund-nw-duew.de

Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kinderschutzbund-nw-duew.de

Und wenn Sie vorab noch Rückfragen zu der ausgeschriebenen Stelle haben, so wenden Sie sich bitte gerne an unsere Geschäftsstelle 06321 – 80055.

Bitte beachten Sie, dass schriftliche Bewerbungen nicht zurückgeschickt werden.

Umzug der Flohmärkte

Bei den Flohmärkten des Kinderschutzbundes tut sich etwas – Umzug der Flohmärkte

Für die Flohmärkte des Kinderschutzbundes wurde nach längerer Suche ein neues Domizil gefunden. Die neuen Räume in der Landauer Str. 43 (ehemalige Tanzschule Nickel) wurden Anfang des Jahres übernommen. Derzeit wird fleißig gearbeitet, um möglichst bald nach Ende des Corona-Lockdowns neu eröffnen zu können.

Mit einem „Rausverkauf“ möchte sich das Flohmarktteam aus dem Klemmhof verabschieden. Hier soll allen Kunden noch mal die Möglichkeit gegeben werden, zu super günstigen Preisen Waren zu erstehen. Der genaue Termin richtet sich nach den Coroana-Regularien und wird zeitnah bekannt gegeben. 

Die Eröffnung in der Landauer Straße 43 wird danach erfolgen. Hier können die Kunden auf die neue Präsentation der Waren gespannt sein. Weitere Informationen zur Neueröffnung werden wir hoffentlich Anfang März bekannt geben können.

Wir laden schon jetzt alle Interessierten zum Stöbern und Kaufen ein. 

Neues aus dem Klemmhof

Im Klemmhof ergab sich für die Flohmarkthelferinnen und -helfer noch einmal zusätzliche Arbeit.

Wie am Donnerstag, dem 25.02.2021 aus der Rheinpfalz zu entnehmen war, wird dort ganz kurzfristig ein Corona-Testzentrum eingerichtet.

Um diesen Plan seitens der Stadt umsetzen zu können, war es notwendig, die Ausverkaufswaren der Flohmärkte in den ehemaligen Kleiderflohmarkt umzuräumen.

Das ist in einer Hau-Ruck-Aktion geschehen.

Dank tatkräftiger Unterstützung der Helfer hat das Flohmarktteam auch diese Herausforderung bestens gemeistert.

Vom Bekanntwerden des Planes beim Flohmarktteam bis zur Übergabe der leeren Räume an den Vermieter sind keine 48 Stunden vergangen.

„Jetzt erst recht“-Aktion für Kinderhilfe in der Region

Seit Jahren organisiert der Lions Club Weinstraße im Juni den Jazz-Frühschoppen im Weingut Reichsrat von Buhl in Deidesheim. Da das Benefiz-Event dieses Jahr Corona-bedingt entfallen musste, wurde als Alternative die Spendenkampagne „Jetzt erst recht“ zugunsten von hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen aus der Region ins Leben gerufen. 35 Sponsoren nahmen daran teil.

Im Rahmen der Kampagne 2020 „Jetzt erst recht“ unterstützte der Lions Club Weinstraße soziale Zwecke wie etwa den Schutz von Kindern, die Arbeit im Kinderhospiz oder die Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund.

„Gerade in Pandemie-Zeiten gilt es sicherzustellen, dass es Heranwachsenden gut geht. Die Einschränkung der Sozialkontakte, der Wegfall gewohnter Lebensabläufe, der verordnete „Stubenarrest“ und die Angst der Eltern ist auch für Kinder eine Herausforderung. Jugendliche, die ihre Stellung im Leben noch nicht gefunden haben oder gerade die Schule oder die Universität abschließen, treffen nun auf ein Umfeld der Unsicherheit und reduzierte Berufsaussichten“, erklärte Dr. Jochen Engelmann, aktueller Präsident des Lions Clubs Weinstraße.

Ein Projekt, das vom Club deshalb mit je 2.500 Euro gefördert wurde, sind die „Lernpaten“ der Kinderschutzverbände LD-SÜW und Neustadt-Bad Dürkheim.

„Stress in der Familie, gesundheitliche Probleme, soziale Isolation durch Armut oder unzureichende Integration – all das kann dazu beitragen, dass Kinder ihre Begabung nicht entfalten können und hinter ihren Fähigkeiten zurückbleiben. Im normalen Schulbetrieb lässt sich dies kaum auffangen“, so Diplom-Psychologin und Mitarbeiterin im Kinderschutzbund Landau-SÜW Vanessa Lang. „Lernpaten nehmen sich Zeit für die Kinder. Ein bis zwei Stunden pro Woche lernen, lesen oder spielen sie mit ihrem Patenkind. Sie haben ein offenes Ohr für die Sorgen, Träume und Geschichten, die das Kind bewegen. Lernpaten werden auf diese Aufgabe in einer 30-stündigen Schulung vorbereitet und erhalten im Anschluss ein regelmäßiges Coaching.“ Die nächste Ausbildung für Lernpaten in Landau startet im Frühjahr 2021. Interessierte Erwachsende, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, können sich ab sofort per E-Mail unter lernpaten@blauer-elefant-landau.de für ein Vorgespräch melden. Der Kinderschutzbund Neustadt-Bad Dürkheim organisiert im Januar oder Februar 2021 eine Veranstaltung zum Thema Ehrenamt. Hier wird auch über die Arbeit und den Ausbildungsbeginn für die Lernpaten informiert. Telefonische Anmeldung unter 06321-80055.

Weitere Projekte jenseits der Lernpaten, welche die Kampagne „Jetzt erst recht“ unterstützt hat, sind in Neustadt „Klasse2000“, ein Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung in der Schöntal-Grundschule, der Verein Bildung und Integration und die Jugend forscht Schüler AG. Außerdem wurden das Kinderhospiz Sterntaler, das sich in Dudenhofen um lebensbegrenzend erkrankte Kinder kümmert, und die Initiative „Mein mutiger Weg“, bei der ein Zusammenschluss junger Menschen Schülern dabei hilft, ihren eigenen Weg nach Ende der schulischen Laufbahn zu finden, gefördert.

 

 

29.10.20, Ministerin Anne Spiegel übergibt Bewilligungsbescheide für das Lernpatenprojekt in RLP.

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Während der Mitgliederversammlung am 10.09.20 im Neustadter Casimirianum wurde ein neuer Vorstand gewählt. Für unseren Kinderschutzbund engagieren sich zukünftig: 1. Vorsitzende: Ulrike Nickel, Stellvertretende Vorsitzende: Monica McCoy und Monika Lang, Corinna Röber-Kaminsky, Eckhard Franke, Martin Pfeil, Sabine Jahn-Riehl, Gudrun Hackemann, Patricia Rebes. Nicht im Bild: Cathrin Berizzi

 

Sonderaktion wegen Lagerräumung

Aufgrund der vielen Sachspenden in den vergangenen Monaten sind die Lagerräume der Flohmärkte des Kinderschutzbundes voll. Um dem entgegen zu wirken werden wir ab September bis auf weiteres zusätzlich mittwochs für Sonderverkäufe öffnen. Erster Verkaufstag ist der 02. September; zwischen 14.00 und 18.00 Uhr kann an Sondertischen gestöbert werden. Viele Artikel gibt es dort für 1.00 oder 2.00 Euro.
Die zwischenzeitlich von der Stadt angemieteten Lagerräume müssen zum 30.09. wieder frei werden. Deshalb müssen wir leider vorübergehend einen Annahmestopp verhängen, bis sich die Lagersituation wieder geklärt hat. Über Hinweise, wo wir in der Nähe des Klemmhofes geeignete Lagermöglichkeiten finden können, würden wir uns sehr freuen.

Unsere Öffnungszeiten im Klemmhof, 1. Etage:
Dienstags von 10.00 – 12.00 Uhr
Freitags von 14.00 – 18.00 Uhr
Samstags von 10.00 – 14.00 Uhr
Neu:
Mittwochs von 14.00 – 18.00 Uhr

 

Spiel und Spaß im Sommercamp Haßloch

Auch 2020 beteiligt sich der Kinderschutzbund Neustadt-Bad Dürkheim wieder gerne an den Ferienangeboten für Kinder. Am 6. Juli fand im Sommercamp an der Gottlieb-Wenz-Schule in Haßloch ein fröhlicher Spielenachmittag im Rahmen der Ferienspielwochen statt. Im Sommercamp wird auf Hygiene und Abstandhalten geachtet und alle Aktivitäten finden im Freien statt, nur so kann zurzeit ein Sommerferienprogramm stattfinden.

Monika Lang, Ursula Joa und Corinna Röber-Kaminsky vom Kinderschutzbund bauten unter freiem Himmel verschiedene Spielstationen auf und insgesamt 20 Jungen und Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren hüpften, rannten und kegelten mit viel Energie durch den Nachmittag.

Bei den Spielen ging es vor allem um Geschicklichkeit und Beweglichkeit und manche Kinder gingen mit großer Begeisterung auch in eine zweite Runde an den Stationen. Beim Eimer-Schwamm-Spiel musste der Wasserinhalt eines Eimers mittels eines Schwamms in einen zweiten Eimer transportiert werden. Sieger war die Gruppe, deren zweiter Eimer am Ende voller war. Hier erkannten die Kinder schon bald, dass es nicht um Geschwindigkeit ging, sondern mehr um Geschick und Sorgfalt. So feuerten sie sich gegenseitig an, möglichst wenig Wasser auf dem Weg zu verlieren und den Schwamm im zweiten Eimer ja gut bis zum letzten Tropfen auszuquetschen. Auch beim Kegelspiel, dem Säckchen-Wurfspiel, Kartoffellauf und einem Ballspiel hatten die Kinder viel Spaß miteinander und freuten sich über die gemeinsamen Erfolge. Höhepunkt des Nachmittags war die Spielstation „Schildkrötenlauf“. Mithilfe von Wäschekörben als Schildkrötenpanzer wurden die Kinder in Schildkröten verwandelt, die auf allen Vieren um die Wette liefen oder krochen – und dabei natürlich ihren Panzer nicht verlieren durften.

Am Ende gab es für jeden Teilnehmer ein Armband mit Mutmachspruch, einen Antistressball und eine Urkunde.

Wir hatten viel Freude an diesem Nachmittag und es ist schön, dass die Kinder nach den langen Wochen der Isolation durch Corona nun wieder miteinander spielen können.

 

 

Stabwechsel beim Kinder- und Jugendtelefon (KJT)


Seit dem 01.06. übernimmt Petra Metzner aus Hassloch die Projektleitung des KJT im Kinderschutzbund Neustadt-Bad Dürkheim. Sie tritt die Nachfolge von Benjamin Conte an, der seit Januar 2019 die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen des KJT begleitete. Wir bedanken uns sehr herzlich für das Engagement von Herrn Conte und wünschen Frau Metzner einen guten Start!

Kinderschutzbund hilft auch in Zeiten der Corona-Krise

Die Maßnahmen der Corona-Krise stellen den Kinderschutzbund Neustadt- Bad Dürkheim vor große Herausforderungen. Das 30jährige Jubiläum sollte 2020 im Mittelpunkt stehen, nun sind dringendere Aufgaben in den Vordergrund gerückt, um die Krise zu bewältigen uns weiterhin für Kinder und ihre Familien da zu sein.

Wie jede andere gemeinnützige Organisation lebt der Verband von den vielen Menschen, die ihn zum Leben erwecken. Das sind die Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien, die in verschiedenen Projekten betreut werden und die vielen ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiter*innen, dazu kommen Menschen, die die Flohmärkte betreuen oder als Kunden besuchen. Und immer steht überall im Vordergrund: Das Miteinander der Menschen. Dies ist momentan nur unter Einhaltung der allgemeinen Corona-Hygienebestimmungen möglich.

Die Arbeit des  Kinderschutzbundes hat einen wichtigen gesellschaftlichen Stellenwert, und gerade jetzt benötigen Kinder noch mehr Unterstützung, damit die Schwachen nicht abgehängt werden oder sich alleingelassen fühlen. Nach der Wiedereröffnung der Schulen werden beispielsweise die Lernpaten mehr denn je gebraucht, wenn es darum geht, die Kinder nach der langen Zeit der Isolation aufzufangen und werden dazu ein zusätzliches außerschulisches Angebot einrichten.

Das bundesweite, anonyme und kostenlose Beratungsangebot Kinder- und Jugendtelefon „Nummer gegen Kummer“ (116 111), ist für Fragen, Sorgen und Probleme, mit erweiterten Beratungszeiten zu erreichen.

Auch unsere Beratungsstelle für Kinder und Eltern sowie die Flohmärkte sind wieder geöffnet.

Der Flohmarkt und Spendeneinnahmen sind für den Kinderschutzbund wichtige Standbeine für die Finanzierung der laufenden Kosten. Die Krise stellt auch hier einen Einschnitt dar, unter anderem mussten geplante Events abgesagt werden. Wer die vielseitigen Angebote des Kinderschutzbundes Neustadt –Bad Dürkheim unterstützen möchte, findet dazu auf der Homepage Informationen.

Jetzt ist geduldiges Abwarten gefordert! Die Ehrenamtlichen freuen sich darauf, in Zukunft wieder vermehrt in den Projekten arbeiten zu können.

 

Kontakte (zurzeit nur telefonisch / per Email):

Geschäftsstelle: 06321-80055 (Mo-Do von 9-11 Uhr)

buero@kinderschutzbund-nw-duew.de

www.kinderschutzbund-nw-duew.de/

www.facebook.com/DKSBNeustadt                 

Aktuelle Beratungszeiten:

  • „Nummer gegen Kummer“ Kinder- und Jugendtelefon: 116 111

         (Mo, Mi, Do von 10-12 Uhr, Mo-Sa von 14-20 Uhr)

  • Elterntelefon: 0800 – 1110550 (Mo-Fr 9-17 Uhr, Di +Do bis 19 Uhr)

Spendenkonten:

  • IBAN: DE 02 5465 1240 1000 5352 01 BIC: MALADE51DKH (Sparkasse Rhein-Haardt)
  • IBAN: DE 17 5479 0000 0000 7397 07 BIC: GENODE61SPE (Volksbank Kur- und Rheinpfalz)