Aktuelles

Stark auch ohne Muckis

Der Kinderschutzbund Neustadt – Bad Dürkheim hat für den Herbst ein besonderes Kursprogramm im Angebot. Dieses ist dank einer Förderung von „Herzenssache hilft Kindern“ für die Teilnehmer*innen kostenlos.

Die Dozentin Catherine Haag von „Stark auch ohne Muckis“ kommt an mehreren Terminen zu uns nach Neustadt und bietet altersgemäße Kurse für Kinder und Jugendliche an. Hier geht es darum, das Selbstbewusstsein zu stärken und sich mit eigenen Gefühlen und Gedanken auseinanderzusetzen. Dabei werden spielerisch und mit jeder Menge Spaß Methoden zum Umgang mit Konflikten, gelungener Kommunikation und zur Motivationssteigerung aufgezeigt und eingeübt.

Gerade zum jetzigen Zeitpunkt nach den Corona-bedingten Lockdowns der vergangenen zwei Schuljahre benötigen Kinder und Jugendliche Unterstützung, um zurück in den Alltag zu finden. Die Kurse können dabei eine Orientierungshilfe sein.

Passend zur Thematik bietet Frau Haag auch einen Elternabend mit Vortrag zum Thema „Was die Pandemie uns für die Zukunft unserer Kinder lehrt“ an.

“Eltern-Kind-Treff im Kinderschutzbund Neustadt“ ab November 2021

Corona-Pandemie- eine Zeit, in der Familien überwiegend auf sich selbst gestellt waren. Kinderkrippen, Krabbelgruppen, der Austausch mit anderen Familien und Eltern fiel quasi aus. Eltern hatten kaum die Möglichkeit sich auszutauschen oder neue Kontakte zu knüpfen. Mit unserem neuen kostenfreien Angebot, dem „Eltern-Kind-Treff“, möchten wir Eltern mit Kindern bis 3 Jahre die Möglichkeit bieten sich zu treffen, zu spielen und dabei Anregungen rund ums Kind und das Elternsein zu bekommen. Geleitet wird der Treff von den beiden Kinderschutzbund-Mitarbeiterinnen Cathrin Graf (Beratungsstelle) und Greta Baur (Elternbesuchsdienst) und wird zunächst an 5 Terminen von 9.30-11 Uhr in den Räumen des DKSB (Hindenburgstr.1) angeboten: 3.11., 10.11., 17.11., 24.11., 1.12. Anmeldung bis zum 29.10.21 unter 06321/80055 oder baur@kinderschutzbund-nw-duew.de

Mitmachfest zum Weltkindertag am 25.09.2021

Ein Bild, das Text, Person enthält. Automatisch generierte Beschreibung

Mit viel Spaß und bei schönstem Wetter veranstaltete unser Kinderschutzbund Neustadt-Bad Dürkheim ein buntes Kinderfest in der Innenstadt von Neustadt. Anlass waren der Weltkindertag und die Woche der Kinderrechte, auf die in Rheinland-Pfalz mit vielen Aktionen zum  diesjährigen Motto: „Kinderrechte – nicht ohne uns!“ aufmerksam gemacht wurde.

Auf dem kleinen Platz an unserem „Dumbo“ zwischen Sparkasse und Klemmhof luden wir die Kinder zu einem bunten Programm ein. Das Kommen lohnte sich und die Kinder hatten viel Spaß!

Ein Bild, das Text, Elemente, Geschäft, zugemüllt enthält. Automatisch generierte Beschreibung

Die Musikerin Nica Neulich lud mit lustigen Liedern über die „Fischstäbchenstraße“ oder einen Besuch im Zoo zum Mitsingen und Mitklatschen ein. Ein Gänsehautmoment war, als sie unser „Lied der Kinderrechte“ sang. Für weitere spannende Unterhaltung sorgte die Lesung der Kinderbuchautorin Petra Henke, die aus ihrem Buch „Pantheas fantastische Zeitreise“ las und die Kinder in die Vergangenheit des Hambacher Schlosses mitnahm. Ein schönes Buch zum Lesen und Vorlesen! Außerdem konnten an einem Stand unseres Flohmarktes Kinderspielzeug und -bücher zum kleinen Preis erworben werden.

Ein Bild, das Person, Kind, Junge, drinnen enthält. Automatisch generierte Beschreibung

Für besonders großen Anklang sorgte das Mal- und Bastelangebot: Mit viel Eifer entstanden tolle Windlichter, die die Kinder stolz mit nach Hause nehmen konnten. Hier wollten wir auch zeigen, wie man aus einfachen Materialien, die man meist zu Hause hat, ohne große Vorbereitung und hohe Kosten kreativ werden kann: Marmelade-/Einmachgläser, Sand, Geschenkbänder, Kordeln, buntes Papier und alles was hübsch ist und sich dekorativ aufkleben lässt kann verwendet werden.

Außerdem gab es einen Infostand, an dem sich die Erwachsenen über die verschiedenen Projekte in Neustadt-Bad Dürkheim informieren konnten und einen Überblick über die Möglichkeiten des Engagements im Ehrenamt und Spendenmöglichkeiten erhielten.

 „Wenn wir zu bestimmen hätten …“ war der Titel, den wir für die Veranstaltung gewählt hatten, um damit auf das Recht der Kinder auf Beteiligung und die Bedeutung der Kinderrechte generell aufmerksam zu machen.  Dazu passend hatten die Kinder die Möglichkeit auf kleinen Plakaten eigene Vorstellungen zu Papier zu bringen, wie eine Welt aussehen soll, in der sie mitzubestimmen haben. Dabei entstand der Eindruck einer bunten, friedlichen Welt, in der Kinder Platz haben und Natur erleben können. Eine konkrete Forderung war: „Mehr Spielplätze!“

Ein gelungenes Fest zum Weltkindertag, das die Kinder und ihre Rechte in den Mittelpunkt gestellt hat.