Kinderschutzbund sucht dringend Ehrenamtliche für den Begleiteten Umgang!

Streit gibt es wohl fast immer bei Trennung und Scheidung. Aber manchmal sind die gegenseitigen Kämpfe und Verletzungen zwischen den Erwachsenen besonders heftig. Und dann wird es schwer für die Kinder!

Im „Begleiteten Umgang“ im Kindeschutzbund finden Familien in besonders schwierigen Trennungssituationen Rat und Hilfe. Es wird nach gemeinsamen möglichen Lösungen für einen guten Umgang zwischen Kind/ern und getrenntlebendem Elternteil gesucht.

In vielen Fällen braucht es eine Begleitung der Umgangskontakte, um dem Kind einen sicheren und verlässlichen Rahmen zu bieten, in dem es sich angstfrei und offen mit dem getrennten Elternteil oder den Großeltern treffen kann.

Diese Kontakte werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern begleitet. Um in diesem Projekt mitarbeiten zu können, ist keine spezielle Berufsausbildung erforderlich. Durch eine intensive Schulung werden Betreuer und Betreuerinnen auf ihre Aufgaben vorbereitet. Dabei lernen sie den Umgang mit Konfliktsituationen sowie Lösung von Grenzsituationen.

Eine neue Schulung soll planmäßig Ende September 2018 beginnen. Ausbildungstage sind voraussichtlich freitags (später Nachmittag) und samstags.

Wer sich für diese Arbeit mit Eltern und Kindern interessiert und nähere Informationen dazu möchte, wende sich bitte an folgende Adresse.

 

DKSB Neustadt, Moltkestraße 3, 67433 Neustadt

Frau Gajewski, Tel. 06321 – 800 55, Mail: gajewski@kinderschutzbund-nw-duew.de